Datenschutzerklärung für Bewerberinnen und Bewerber

Aufgrund der Geschäftstätigkeit hat Datenschutz einen besonders hohen Stellenwert im Fabasoft Konzern. Die Fabasoft AG und ihre Tochtergesellschaften (in der Folge: „Fabasoft“) haben sich dem Schutz von Informationen und insbesondere von personenbezogenen Daten verschrieben. Die Verarbeitung von deinen1) personenbezogenen Daten erfolgt im Einklang mit den Erfordernissen der EU-Datenschutzgrundverordnung und in Übereinstimmung mit den geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.

1) Fabasoft lebt täglich eine offene und direkte Kommunikation in Du-Form und praktiziert eine Open Door-Strategie über alle Hierarchieebenen hinweg.

Stand September 2018 | Download Datenschutzerklärung für Bewerberinnen und Bewerber (PDF 312 KB)

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich? – Konzernstruktur

Je nachdem, bei welcher Konzerngesellschaft du dich für eine Stelle bewirbst, gilt diese als datenschutzrechtliche Verantwortliche für deine Bewerbung.

Die Fabasoft International Services GmbH ist datenschutzrechtliche Verantwortliche für den Fabasoft Talent Pool.

Alle Fabasoft-Gesellschaften des Konzerns findest du hier aufgelistet:

Unternehmen / datenschutzrechtliche Verantwortliche

Land

Sitz

Fabasoft AG (Konzernmutter) Österreich Honauerstraße 4
4020 Linz
Fabasoft International Services GmbH Österreich Honauerstraße 4
4020 Linz
Fabasoft R&D GmbH Österreich Honauerstraße 4
4020 Linz
Fabasoft Austria GmbH Österreich Honauerstraße 4
4020 Linz
Fabasoft Deutschland GmbH Deutschland THE SQUAIRE 14, Am Flughafen
60549 Frankfurt am Main
Fabasoft Schweiz AG Schweiz Spitalgasse 36
3011 Bern
Mindbreeze GmbH * Österreich Honauerstraße 2
4020 Linz
Mindbreeze Corporation * USA

180 N. Stetson, Suite 3500
Chicago, IL 60601

*Ergänzende Information:
Die Mindbreeze GmbH (www.mindbreeze.com) und ihr Tochterunternehmen die Mindbreeze Corporation (in der Folge: „Mindbreeze“) gehören zum Fabasoft-Konzern, haben aber einen eigenständigen Internetauftritt, auch im Bereich Karriere. Die vorliegende Datenschutzerklärung für Bewerberinnen und Bewerber umfasst auch den Bewerbungsprozess von Mindbreeze.

Diese Datenschutzerklärung dient als Ergänzung zur allgemeinen Datenschutzerklärung der Fabasoft und der allgemeinen Datenschutzerklärung der Mindbreeze sowie zur Information für Bewerberinnen und Bewerber.

Diese Datenschutzerklärung ist in der aktuellen Version auf der Fabasoft Website unter dem Punkt „ "Über uns - Karriere " abrufbar und steht als PDF kostenlos zum Download zur Verfügung.
Download Fabasoft Datenschutzerklärung für Bewerberinnen und Bewerber als PDF (312 KB)

 

Welche Daten werden verarbeitet? Woher stammen die Daten (Datenquellen)?

Fabasoft verarbeitet personenbezogene Daten, die direkt bei der betroffenen Person erhoben wurden. Zum Zwecke der Teilnahme am Bewerbungsverfahren werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet: Personenbezogene Daten, die du uns bei deiner Bewerbung freiwillig zur Verfügung stellst wie Anrede, Name, Titel, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Nationalität, Anschreiben, Motivationsschreiben, Lebenslauf, Schul- und Hochschulbildung, Arbeitszeugnisse, Unterlagen über deine Weiterbildung, beruflicher Werdegang, Fotos, Arbeitsproben.

Ergänzend zu den von dir freiwillig zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten behält sich Fabasoft das Recht vor, auch Informationen aus Businessplattformen wie XING und LinkedIN zur Evaluierung deiner Angaben heranzuziehen. Fabasoft hat an dieser Evaluierung ein berechtigtes Interesse.

 

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden personenbezogenen Daten verarbeitet?

 

  1. Verarbeitung im Rahmen des Bewerbungsprozesses
    Für die Evaluierung deiner Bewerbung ist es erforderlich, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bewerbermanagement, deine personenbezogenen Daten verarbeiten. Neben den stellenausschreibenden Personen der Gesellschaft bei der du dich bewirbst werden deine Daten ausgewählten Personalverantwortlichen der Fabasoft (Linienvorgesetzte im Konzern) zur Verfügung gestellt, um zu evaluieren, ob wir mit dir ein Arbeitsverhältnis eingehen können (vgl. Art.6 Abs. 1 lit b DSGVO).

    Alternative Stellenangebote: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit dem Bewerbungsprozess betraut sind, sind die zentrale Anlaufstelle im Bewerbermanagement. Im Rahmen der Evaluierungsphase von erhaltenen Bewerbungsunterlagen könnte sich herausstellen, dass angegebene Qualifikationen besser zu anderen offenen Positionen in der Fabasoft passen als zu der Position für die du dich beworben hast. In diesem Fall erhältst du vom Bewerbermanagement eine Benachrichtigung sowie Informationen zur vorgeschlagenen Position. Erst nach deiner Einwilligung werden deine personenbezogenen Daten an den/die jeweilige/n Personalverantwortliche/n weitergegeben. Erfolgt keine Einwilligung für die Änderung werden die personenbezogenen Daten entsprechend deiner Bewerbung verarbeitet.
     

  2. Verarbeitung im Rahmen der Aufnahme in den Talent Pool
    Die Aufnahme in den Talent Pool erfolgt nach deiner ausdrücklichen Einwilligung. Der Talent Pool ist eine Plattform von Fabasoft um mit Bewerberinnen und Bewerbern sowie identifizierten Talenten in Kontakt zu bleiben und wird vom Bewerbermanagement der Fabasoft International Services GmbH geführt. Aufgrund deiner Einwilligung werden Daten an andere Fabasoft-Gesellschaften des Konzerns weitergegeben. Talente aus dem Pool erhalten zielgerichtete Informationen bei Freiwerden einer passenden Position.
     
  3. Verarbeitung im Rahmen einer Einwilligung
    Wurde Fabasoft die Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten erteilt, erfolgt die Verarbeitung gemäß des/den in der Einwilligung festgelegten Zweckes/-en, beispielsweise für die Anmeldung zu einem Karriere-Newsletter, der Einladung zu Karriere-Veranstaltungen oder der Weitergabe von personenbezogenen Daten im Rahmen von alternativen Stellenangeboten. Eine erteilte Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden, die bis zum Widerruf erfolgte Datenverarbeitung bleibt rechtmäßig.

 

Wer erhält personenbezogene Daten?

Die Fabasoft International Services GmbH erbringt als Auftragsverarbeiter das Bewerbermanagement von Fabasoft sowie (Personal) Marketing und Kommunikationsdienstleistungen. Innerhalb von Fabasoft erhalten diejenigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Abteilungen bzw. Fabasoft Gesellschaften personenbezogene Daten, die diese zur Erfüllung der oberhalb genannten Zwecke benötigen. Weiters kann es im Einzelfall und nur soweit erforderlich zu einer Weitergabe an wirtschaftstypische Empfänger kommen (wie Rechtsanwälte). Weiters übermitteln wir deine Daten im Einzelfall an unseren Datenschutzbeauftragten in Österreich oder Deutschland, um dessen Rat bei der Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorschriften einholen zu können, etwa wenn du Betroffenenrechte gegen uns geltend machst.

 

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Fabasoft speichert deine personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren erhoben werden, nach Abschluss des Bewerbungsprozesses für die Dauer von 9 Monaten.

Mit der Einwilligung zur Aufnahme in den Talent Pool erteilst du deine Zustimmung, dass deine personenbezogenen Daten 3 Jahre ab Aufnahme in den Talent Pool von Fabasoft gespeichert werden.

Personenbezogene Daten, die im Rahmen einer Zustimmung (z.B. für den Erhalt des Karriere-Newsletter, Einladung zu Karriere-Veranstaltungen) an Fabasoft übermittelt wurden, werden maximal drei Jahre ab der letzten Aktivität gespeichert, sofern nicht ein früherer Wiederruf erfolgt.

 

Wo werden die Daten gespeichert?

Fabasoft speichert Daten auf eigener Hardware in hochsicheren externen Rechenzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

 

Welche Datenschutzrechte stehen dir als betroffene Person zu?

Du hast das Recht auf Auskunft, Richtigstellung, Löschung oder Einschränkung in der Verarbeitung der gespeicherten Daten, ein Recht auf Widerspruch betreffend die Verwendung deiner personenbezogenen Daten sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit entsprechend den Voraussetzungen des Datenschutzrechtes.

Im Falle eines Widerrufs deiner Zustimmung für die Verwendung der betroffenen personenbezogenen Daten wird Fabasoft diese Verwendung umgehend einstellen, sofern die Datenverwendung einzig auf deiner Zustimmung beruht. Ausnahmen ergeben sich aufgrund von rechtlichen Ansprüchen, die eine Speicherung erforderlichen machen, allerdings nur solange diese Ansprüche bestehen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtsmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Sämtliche oben angeführten Rechte können für alle Fabasoft Gesellschaften über folgende Kanäle geltend gemacht werden.

  • Per E-Mail: privacy@fabasoft.com
  • Per Post: Fabasoft AG, c/o Datenschutz, Honauerstraße 4, 4020 Linz, Österreich

Sämtliche Rechte sind gegenüber Fabasoft schriftlich geltend zu machen. Um einen Missbrauch dieser Rechte durch Unberechtigte zu verhindern, musst du gegenüber Fabasoft deine Identität in geeigneter Form nachweisen. Das Auskunftsrecht steht jeder Person zur Verfügung.

Fabasoft kann die betroffenen personenbezogenen Daten weiterverwenden, wenn sie vorher derart anonymisiert werden, dass eine Zuordnung zu einer bestimmten oder bestimmbaren Person unmöglich ist.

Beschwerden können an die Österreichische Datenschutzbehörde oder an eine andere Datenschutzbehörde innerhalb der Europäischen Union oder der Schweiz insbesondere an deinem Aufenthalts- oder Arbeitsort gerichtet werden.

 

Kontakt zum Datenschutzbeauftragten

Fabasoft verfügt über ein mit datenschutzrechtlichen Themen betrautes Datensicherheits-Team („Privacy Team“). Die Kontaktdaten dieses Privacy Teams sind auf https://www.fabasoft.com/privacy aktuell gehalten. Das Privacy-Team kann über privacy@fabasoft.com kontaktiert werden.

Soweit von der DSGVO bzw. den nationalen Vorschriften vorgeschrieben, wird Fabasoft einen Datenschutzbeauftragten bestellen. Die Kontaktdaten dieses Datenschutzbeauftragen sind auf https://www.fabasoft.com/privacy aktuell gehalten.

 

Verpflichtende Bereitstellung von personenbezogenen Daten?

Im Rahmen deiner Bewerbung müssen diejenigen personenbezogenen Daten bereitgestellt werden, die für die Bearbeitung erforderlich sind. Werden diese Daten nicht zur Verfügung gestellt, wird deine Bewerbung nicht berücksichtigt und auch nicht bearbeitet.