Zertifikate & Prüfungen

Die Fabasoft Softwareprodukte und Cloud-Services sind in Bezug auf Zuverlässigkeit, Daten- und Rechenzentrumssicherheit sowie Barrierefreiheit vielfach international zertifiziert und ausgezeichnet. Das beweist unseren hohen Qualitäts- und Sicherheitsanspruch.

Prüfung

IDW PS 880

Die KPMG Advisory GmbH prüfte die Fabasoft Cloud hinsichtlich Revisionssicherheit nach österreichischem, deutschem und schweizerischem Handels- und Steuerrecht und erteilte die Bescheinigung nach IDW PS 880. Die Fabasoft Cloud entspricht somit in Deutschland, Österreich und der Schweiz den geforderten Aufbewahrungsvorschriften (GoB-konforme Archivierung).

Die sichere und ordnungsgemäße Aufbewahrung digitaler Daten ist nicht nur zu einer wesentlichen Compliance-Anforderung sondern auch zu einer existenziellen Herausforderung für Unternehmen geworden. Stärkere Vernetzung und aktuelle gesetzliche Änderungen, wie beispielsweise die EU Datenschutz Grundverordnung, verschärfen diese Anforderung.

Bei der IDW PS 880 Prüfung wird durch einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer festgestellt, ob und inwieweit Softwarelösungen die Aufbewahrungsvorschriften gemäß den gültigen Handels- und Steuerrecht (revisionssichere bzw. GoB-konforme Archivierung) des jeweiligen Landes unterstützen, um der geforderten Compliance zu entsprechen.

Prüfung

MoReq2

MoReq steht für Model Requirements for the Management of Electronic Records.

Es geht dabei um das ordnungsgemäße Erfassen und das Aufbewahren von Geschäftsunterlagen in digitalisierter Form. In Europa wurde deshalb im Jahr 2001 das Projekt MoReq1 begonnen, um einen einheitlichen Standard für Business Records Management Software zu finden. Aufgrund der rasanten technischen Entwicklung war MoReq1 schnell überholt, weshalb man sich entschloss, MoReq2 ins Leben zu rufen. MoReq2 ist heute die wichtigste Spezifikation für elektronisches Dokumenten- und Records-Management in Europa. 

Der europäische Standard spezifiziert die Anforderungen für Schriftgutverwaltung, Dokumenten- und Records-Management sowie die elektronische Archivierung. Die aktuelle Version MoReq2 wurde am 13.02.2008 veröffentlicht und im Laufe des Jahres 2008 durch ein Zertifizierungsverfahren für Softwareprodukte komplettiert. Will sich ein Produkt „MoReq2 zertifiziert“ nennen, muss es einen aufwändigen Prozess durchlaufen.

Im Dezember 2008 wurde dazu die imbus AG als erste offizielle Zulassungsstelle für MoReq2 beauftragt, die Tests und Prüfungen als unabhängiges Institut durchzuführen. Der Standard ist der Massstab für alle Anwender, die elektronische und papiergebundene Informationen systematisch verwalten und langfristig aufbewahren müssen.

Jef Schram von der Europäischen Kommission in Brüssel zu den Motiven: „MoReq2 bietet eine umfassende Spezifikation der Anforderungen für das elektronische Akten - und Geschäftsfall-Management in ganz Europa. MoReq2 richtet sich sowohl an Anwender aus dem öffentlichen und privaten Sektor als auch an Hersteller und Berater sowie an Verbände und Bildungsorganisationen.“

Prüfung

Sehr gut zugänglich

Im Sinne der Gleichstellung von Behinderten und deren Integration in Gesellschaft und Arbeitswelt ist eine barrierefreie Nutzungsmöglichkeit von Software unumgänglich – zumal die entsprechenden Gesetze dies auch rechtlich festlegen.

Die Benutzeroberfläche der Fabasoft Cloud ist einfach und intuitiv in 22 Sprachen bedienbar. Darüber hinaus ist sie beinahe zu 100 % barrierefrei und ermöglicht Chancengleichheit für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, wie die Stiftung Pfennigparade im Januar 2015 mit dem Prädikat „sehr gut zugänglich“ bescheinigt.

Die Fabasoft eGov-Suite bietet einen barrierefreien Zugang für nahezu alle Arten von Behinderung. Die Webanwendung Fabasoft eGov-Suite 2013 wurde im September 2013 durch die Pfennigparade auf Barrierefreiheit geprüft. Die praktische Zugänglichkeit der Anwendung entspricht der eines BITV-Tests mit einem Gesamtergebnis von 93,5 Punkten. Die Fabasoft eGov-Suite 2013 ist damit "Gut zugänglich".