eAward 2020: Fabasoft für „Barrierefreiheit in der IT“ ausgezeichnet

Fabasoft erhielt für das nachhaltige Engagement und die langjährigen Bemühungen im Bereich Accessibility beim eAward 2020 in der Kategorie „Soziale Verantwortung“ den Sonderpreis „Barrierefreiheit in der IT“. Rund 200 Gäste waren bei der Verleihung des IT-Wirtschaftspreises am 29.01.2020 im Festsaal des T-Center anwesend. Die Sieger wurden aus 44 Projekten in sieben Kategorien ermittelt.

Die Jury hob die seit Jahren bestehende Vorreiterrolle von Fabasoft im Bereich Barrierefreiheit hervor. Obwohl vielfach verpflichtend, werde Accessibility bei Web-Anwendungen bisher kaum umgesetzt, und daher gebühre Fabasoft besonderer Dank für die wunderbare Arbeit, hieß es in der Laudatio. „Barrierefreiheit ist die Basis für Benutzerfreundlichkeit und Chancengleichheit und ein zentraler Anspruch der Fabasoft Business Process Cloud. Wir freuen uns, dass unsere intensiven Anstrengungen in der Entwicklung barrierefreier und benutzerfreundlicher Cloud-Lösungen so honoriert werden“, kommentiert Harald Pfoser, Head of Cloud Products bei Fabasoft, die Auszeichnung.

Projekt „Barrierefreie Fabasoft Cloud“

Fabasoft stellt den zentralen Anspruch, nahezu vollständige Barrierefreiheit und dadurch Chancengleichheit für Menschen mit Beeinträchtigung zu gewährleisten. Ein Expertenteam bei Fabasoft beschäftigt sich ausschließlich mit den Themen Usability und Accessibility. So wird bereits beim Design neuer Funktionalitäten und Bedienelemente das Ziel verfolgt, Menschen mit Beeinträchtigung sowohl bei der Eingabe, als auch bei der Darstellung bestmöglich zu unterstützen. Zentrale Anforderungen dabei sind, dass alle Funktionen innerhalb einer Anwendung über die Tastatur ausführbar sind und eine Navigation mit Bildschirmleseprogrammen oder Sprachausgaben möglich ist.

Weitere Informationen und einen Nachbericht zum Wirtschaftspreis eAward finden Sie auf der Website des Report Verlages.

WACA-Zertifizierung für Fabasoft

Bereits im Oktober 2019 wurde Fabasoft als erster Anbieter in Europa von der Österreichischen Computer Gesellschaft (OCG) mit dem WACA-Zertifikat (Web Accessibility Certificate Austria) in Silber ausgezeichnet. Diese Zertifizierung bestätigt, dass die Fabasoft Cloud (Fabasoft Business Process Cloud) die Kriterien und Richtlinien der WCAG 2.0 für barrierefreie Webinhalte in hohem Maße erfüllt. Klaus Höckner (WACA Beirat) und Werner Rosenberger (OCG) nahmen die Verleihung des eAwards 2020 zum Anlass, auch die WACA-Urkunde feierlich an die Verantwortlichen von Fabasoft zu überreichen. „Das WACA-Zertifikat und die Auszeichnung beim eAward 2020 bestätigen unsere Bemühungen und zeigen auf, dass neben Websites auch Web-Anwendungen barrierefrei gestaltet werden können“, so Mario Batusic, Accessibility-Engineer bei Fabasoft, der selbst blind ist.

 

Fotos: Milena Krobath

Bild 1 V. l. n. r.: Hasan Cakmak, Mario Batusic und Harald Pfoser nahmen die Auszeichnung „Barrierefreiheit in der IT“ im Rahmen des eAward 2020 für Fabasoft entgegen.

Bild 2 Siegerehrung beim eAward 2020 (v. l. n. r.): Hasan Cakmak (Fabasoft), Mario Batusic (Fabasoft), Klaus Höckner (Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs, WACA Beirat), Harald Pfoser (Fabasoft) und Werner Rosenberger (OCG).

Previous Next
Fabasoft Corporate