Aktive Mitgliedschaften

Bitkom

Bitkom ist der Digitalverband Deutschlands. Er setzt sich insbesondere für eine innovative Wirtschaftspolitik, eine Modernisierung des Bildungssystems und eine zukunftsorientierte Netzpolitik ein. Im Jahr 2018 startete der Verband ein Programm „Digital für alle“. Im Mittelpunkt steht dabei der beschleunigte Ausbau von Gigabitnetzen und digitalen Infrastrukturen für Energie und Verkehr sowie die breite Digitalisierung von Wirtschaft, Gesellschaft und Verwaltung, Bildung und Arbeit sowie Datenschutz und Sicherheit.

Verein Talente OÖ

Der Verein Talente OÖ ermöglicht in Zusammenarbeit mit dem Landesschulrat für OÖ und mit Hilfe der Sponsoren die Auffindung, Betreuung und Förderung besonders begabter Kinder und Jugendlicher. Eine Förderung hoher Begabung ist nicht nur im Hinblick auf Leistungssteigerung, sondern vor allem in Bezug auf die psychische Gesundheit der Kinder wichtig und sinnvoll. Kompetente Diagnostik, umfangreiche Beratungen sowie eine Vielzahl an Förderangeboten schaffen jene „Entfaltungsmöglichkeiten“, in denen sich Hochbegabte optimal entwickeln können.

Helmut Fallmann ist seit 2016 Präsident des Vereins Talente OÖ.

Gesellschaft für Technische Kommunikation

Die Gesellschaft für Technische Kommunikation – tekom Deutschland e.V. engagiert sich seit 1978 für die Erhöhung des Stellenwerts der Technischen Kommunikation innerhalb der Unternehmen und die Weiterentwicklung des Berufsbilds des Technischen Redakteurs.

VDMA Software und Digitalisierung

Der Fachverband Software und Digitalisierung des VDMA vertritt am Markt erfolgreiche Software-Hersteller sowie Entwicklungs-Abteilungen namhafter Maschinenbauer. Dieser hat das Ziel, den Maschinenbau mit Software und Digitalisierung zusammenzubringen. In dem Fachverband sind mehr als 400 Mitglieder vertreten.

GAIA-X

GAIA-X, eine ursprünglich deutsch-französische Initiative, ist ein gesamteuropäisches Projekt im Rahmen der von der Europäischen Kommission priorisierten EU-Digitalstrategie, an deren Entwicklung auch Fabasoft mitwirkt. In der im Juni 2020 gegründeten „GAIA-X Foundation“ arbeiten Partner aus mehr als 300 Unternehmen und Organisationen verschiedener europäischer Staaten zusammen.

Ziel ist der Aufbau einer homogenen, transparenten europäischen Datenplattform und Softwareinfrastruktur auf maximalem Datenschutz- und Sicherheitsniveau zur Stärkung der digitalen Souveränität und Wettbewerbsfähigkeit Europas.

MEDINA

Im November 2020 startete das EU-Forschungs- und Innovationsprojekt „MEDINA“ mit dem Ziel, die Vertrauenswürdigkeit und Transparenz des Cloud-Computings zu verbessern. Fabasoft arbeitet als Mitglied im Konsortium mit sieben weiteren europäischen Partnern an einem Rahmenwerk, welches die Effizienz und Effektivität bestehender Zertifizierungssysteme für Cloud-Security steigert. Automatisierung, Kontrolle sowie das Zusammenspiel von Messverfahren und wiederverwendbaren Komponenten stehen im Fokus, um eine kontinuierliche Auditierung und Prüfung zu erreichen. Die Ergebnisse sind für künftige EU-Vorhaben wie das Cloud Security Certification Scheme als Bestandteil des Cloud Security Acts (CSA) relevant und fließen dort mit ein.

Österreichische Computer Gesellschaft

Die Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) ist ein gemeinnütziger Verein mit rund 1.400 Mitgliedern zur Förderung der Informatik und IKT (Informations- und Kommunikationstechnologien). Fabasoft unterstützt als Mitglied die Aktivitäten des Vereins zur Förderung der Informatik und IKT unter Einbeziehung der Wechselwirkungen auf Mensch und Gesellschaft.

EU Cloud Code of Conduct (EU Cloud CoC)

Fabasoft ist Founding Member der General Assembly und engagiert sich in Rahmen einer intensiven Mitarbeit für einen EU Cloud Code of Conduct (CoC). Der Verhaltenskodex wurde von der Europäischen Kommission unter der Schirmherrschaft der von der DG Connect einberufenen Cloud Select Industry Group und mit der Beteiligung und Beratung der DG Justice entwickelt, und sieht die einheitliche Durchsetzung europäischer Datenschutzstandards auf Basis der Datenschutz-Grundverordnung als höchste Priorität. Das Ziel des Verhaltenskodex ist es, Cloud-Kunden bei der Orientierung und Auswahl von Cloud-Services zu unterstützen. Als erstes länderübergreifendes Werkzeug umfasst der EU Cloud CoC alle Produktarten des Cloud-Computings und wurde nun offiziell von den Datenschutzbehörden anerkannt.

 

European Security Certification Framework (EU-SEC)

Das European Security Certification Framework (EU-SEC) ist ein Forschungsprojekt mit dem Ziel, den Geschäftswert, die Effektivität und die Effizienz von bestehenden Zertifizierungssystemen für Cloud-Security zu verbessern. Fabasoft hat als Mitglied im Konsortium in den letzten drei Jahren zusammen mit neun weiteren europäischen Partnern intensiv an der Erstellung des Rahmenwerkes für Cloud-Security mitgewirkt. Das Projekt wurde Ende 2019 mit einem positiven Resümee der Europäischen Kommission sowie unabhängiger Experten abgeschlossen und brachte maßgebliche Innovationen im Hinblick auf die Zertifizierung von Clouddiensten hervor.

European Telecommunications Standards Institute (ETSI)

European Telecommunications Standards Institute (ETSI) ist ein anerkanntes Normungsgremium der Europäischen Normungsorganisation (ESO) und beschäftigt sich mit Telekommunikations-, Rundfunk- und anderen elektronischen Kommunikationsnetzen und -diensten. Die Organisation hat eine besondere Rolle in Europa. Dazu gehört die Unterstützung europäischer Standards und Rechtsvorschriften durch die Schaffung harmonisierter europäischer Normen. Fabasoft ist ETSI-Mitglied und bringt sich vornehmlich bei Grid und Cloud Computing Technologien ein.

Industriellenvereinigung Oberösterreich (IV)

Die Industriellenvereinigung (IV) ist die freiwillige Interessensvertretung der österreichischen Industrie und hat das Ziel, den Industrie- und Arbeitsstandort weiterzuentwickeln und zu stärken. Prof. Dipl.-Ing. Helmut Fallmann ist Mitglied des Vorstandes der Industriellenvereinigung Oberösterreich.

IT-Cluster Business Upper Austria

Der oberösterreichische IT-Cluster ist ein Kooperationsnetzwerk der IT-Branche, insbesondere der Software-Industrie. Der Cluster versteht sich als eine Kompetenz-Drehscheibe in Sachen Digitalisierung für alle Branchen und als Treiber für die Sichtbarkeit der Digitalregion Oberösterreich auf allen Ebenen. Gemeinsam mit seinen Partnerunternehmen gestaltet der IT Cluster die digitale Zukunft in einer der stärksten Wirtschaftsregionen Österreichs.

Helmut Fallmann ist Mitglied des ITC-Beirats. 
Fabasoft und Mindbreeze sind Partnerunternehmen im ITC.

Arbeitsgemeinschaft für Datenverarbeitung (ADV)

Die Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft für Datenverarbeitung (ADV) unterstützt die öffentliche Bewusstseinsarbeit durch Informationen zum optimalen Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien. Fabasoft ist Mitglied im Kuratorium.