APK Vorsorgekasse AG – Case Study

Anwendungsfall

In der internen Administration der APK Vorsorgekasse AG war die Abwicklung vieler Prozesse, die nicht unmittelbar mit dem Kerngeschäft zu tun haben, mit viel Aufwand verbunden. Vorstandsanträge, Dienstreiseanforderungen, Rechnungsfreigaben oder Geldwäscheverdachtsmeldungen wurden teilweise ausgedruckt, händisch unterschrieben, zu Mitarbeitern am zweiten Standort gemailt und dort manuell weiterverarbeitet. Der Aufwand sollte reduziert werden.

 

Lokale Datenspeicherung, zertifizierte Sicherheit und rascher Support

„Wir entschieden uns für den Einsatz einer sicheren Public-Cloud-Lösung, um die gesteckten Ziele rasch erreichen zu können. Doch der Auswahlprozess gestaltete sich schwierig, weil unsere Anforderungen an Sicherheit, Transparenz, Nachvollziehbarkeit und Kosten sehr hoch waren”, sagt Claudia Erlinger, B.A., Leiterin der Abteilung Verwaltung und IT, der APK Vorsorgekasse AG. Schließlich fiel die Entscheidung zu Gunsten der Fabasoft Cloud. Die wichtigsten Entscheidungskriterien waren die lokale Speicherung der Daten in einem der Rechenzentren in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, die zertifizierten europäischen Standards in Bezug auf Sicherheit sowie die Qualität des raschen, persönlichen, qualifizierten und vertraglich garantierten Supports. „Wir waren besonders von der unglaublich schnellen Umsetzung des Projekts seitens Fabasoft beeindruckt. Diesbezüglich hat der Linzer Cloud-Anbieter unsere Erwartungen deutlich übertroffen”, berichtet Claudia Erlinger über ihre Erfahrungen.