Fabasoft erhält Zuschlag vom Kommunalen Rechenzentrum Niederrhein

Fabasoft erhält Zuschlag vom Kommunalen Rechenzentrum Niederrhein

Dokumentenmanagement und Workflow für bis zu 12.500 Arbeitsplätze

Frankfurt, 6. April 2017 – Fabasoft hat im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung im offenen Vergabeverfahren den Zuschlag vom Kommunalen Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) zur Einführung eines Dokumentenmanagementsystems mit Workflow-Engine erhalten.

Die Städte Bottrop und Krefeld sowie die Kreise Kleve, Viersen und Wesel – und die über sie angeschlossenen Kommunalverwaltungen (Anwender) bilden den Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Niederrhein. Im Zuge der Modernisierung beabsichtigt das KRZN die bisher eingesetzte Software für Dokumentenmanagement mit Workflow-Engine auf ein State-of-the-Art-Produkt zu heben und entschied im Rahmen des Vergabeverfahrens die Fabasoft eGov-Suite einzusetzen.

Das Standardprodukt bietet bereits umfangreiche Funktionalitäten, ist aber dennoch flexibel genug, um entsprechend den Anforderungen angepasst zu werden. Das KRZN wird mit Fabasoft die Anforderungen ihrer Kunden im Bereich DMS und Workflow umsetzen. Darüber hinaus wird das KRZN auch weiterhin im Bereich der Anwendungsentwicklung tätig sein und für seine Anwender standardisierte elektronische Akten und komplexe Workflows erstellen sowie notwendige Schnittstellen entwickeln. Gegenwärtig ist geplant, die Lösung in den nächsten fünf Jahren auf bis zu 12.500 Arbeitsplätzen auszurollen.

„Die Firma Fabasoft ist ein Anbieter mit sehr hoher Kompetenz im öffentlichen Bereich“, fasste Mark Holzhauer, Leiter der Abteilung Anwendungen "Entwicklung" und "Person" beim KRZN, das Ergebnis der europaweiten Ausschreibung zusammen. „Technologisch entspricht die Lösung vollständig unseren Erwartungen. Wir können sie sehr gut in unser Anwendungsportfolio integrieren.“

„Wir freuen uns, mit dem KRZN einen erfahrenen IT-Dienstleister an Bord zu haben, der die Einführung der Lösung in den Kommunalverwaltungen operativ umsetzt. Als Produktlieferant unterstützen wir unseren Partner KRZN bei der Einführung des Produkts sowie bei produktnahen Leistungen“, ergänzt Markus Schenk, verantwortlich für den Vertrieb im öffentlichen Bereich bei Fabasoft Deutschland.

Über KRZN

Als kommunaler Zweckverband erbringt das KRZN IT-Dienstleistungen für seine Mitglieder - Stadt Bottrop, Stadt Krefeld, Kreis Kleve, Kreis Viersen und Kreis Wesel - und für die über sie angeschlossenen Kommunalverwaltungen (Anwender). Dabei versteht sich das KRZN als Bestandteil dieser Organisationen. Auch außerhalb der Verbandsgemeinschaft können Kommunen und kommunale Einrichtungen die Dienstleistungen als Kunden in Anspruch nehmen. Auf der Basis gesetzlicher Grundlagen arbeitet das KRZN mit seinen Geschäftspartnern nach kaufmännischen Regeln zusammen.

2017-06-07