US-Technologiemagazin CIO Review adelt Fabasoft

17. August 2017

„20 Most Promising Document Management Solution Providers 2017“

Linz / Wien, 17. August 2017 – Das in Fremont, Kalifornien, ansässige Technologiemagazin CIO Review hat Fabasoft mit ihrem Serviceangebot basierend auf der Fabasoft Cloud in seine Systemanbieter-Auflistung 2017 der „20 vielversprechendsten Lösungen im Bereich Dokumentenmanagement“ aufgenommen. 

CIO Review versteht sich seit seiner Gründung im Jahr 2007 vornehmlich als Plattform für innovative Technologietrends der Informationswirtschaft beziehungsweise als Navigator durch das Dickicht der Anbieterlandschaft disruptiver IT-Systeme. Die Listings des Medienhauses zu verschiedensten Systemlösungen markieren quasi ein Spiegelbild der vorherrschenden und aufkommenden Trends in Form der fortschrittlichsten Produktportfolios global führender IT-Hersteller.

Dokumentenmanagement (DMS) ist heute wettbewerbsentscheidend

Für das Magazin CIO Review ging es bei der Auswahl der 20 vielversprechendsten Lösungen im Bereich Document Management Systems (DMS) vor allem um die Bewertung des komfortablen Zugangs und die Kontrolle über kritische Geschäftsdaten sowie um die Effizienz des Managements von Workflows unter den Rahmenbedingungen einer weiter rasant zunehmenden Digitalisierung. Ein richtig eingesetztes DMS ist gut verwaltetes „intellektuelles Eigentum“, welches klare Wettbewerbsvorteile eröffnen kann. Fabasoft wurde als Anbieter von Services basierend auf der Fabasoft Cloud für die erreichten Qualitätsstandards bei Erfassung, Management und Archivierung von Dokumenten in das Listing „20 Most Promising Document Management Solution Providers 2017“ aufgenommen.

Fabasoft Cloud Services – DMS auf Weltklasseniveau

Die Services der Fabasoft Cloud ermöglichen eine schnelle Umsetzung von Projekten zur grenzenlosen digitalen Dokumentenlenkung. Abo-Modelle erleichtern die Budgetierung und unterstützen besonders Unternehmen dabei, mehr Ressourcen in die Entwicklung ihrer geschäftlichen Kernkompetenzen zu investieren. Bei der Auswahl der Rechenzentren legt Fabasoft besonderes Augenmerkt auf Verfügbarkeit, Sicherheit, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Die Daten werden ausschließlich in europäischen Rechenzentren gespeichert. Unternehmen, die Inhouse-Lösungen bevorzugen, erhalten mit der Fabasoft Private Cloud eine Appliance Lösung, die direkt im Kundenrechenzentrum integriert wird. Mit Secomo stellt Fabasoft auf Unternehmensebene eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zur Verfügung, um der zunehmenden Cyberkriminalität entgegenzuwirken.

 

Download Pressefoto in Druckqualität

Andreas Dangl, Business Unit Executive Cloud Services bei Fabasoft, freut sich über die Auszeichnung des US-Technologiemagazins CIO Review. Copyright: (c) Fabasoft