Swiss Leaders Dialog Industrie 4.0

Mit der Digitalisierung erleben wir heute – nach Mechanisierung, Elektrifizierung und Automatisierung – die vierte industrielle Revolution, die eine umfassende digitale Vernetzung von Menschen, Maschinen, Produkten und Prozessen mit sich bringt.
Die Potenziale der Digitalisierung für das Hightec-Land Schweiz sind enorm. Doch darf der Zug nicht verschlafen werden, und die Akteure müssen auf die Veränderungen gefasst, ja schon für sie bereit sein. Daher lädt der Swiss Leaders Dialog Industrie 4.0 Unternehmensentscheider, Anbieter, Wissenschaftler, Verbandsvertreter und Politiker zum gezielten Austausch von Ideen, Strategien und ersten Erfahrungen ein.

Die Industrie 4.0 muss agil sein, in einer smarten Fabrik kommunizieren Menschen, Maschinen und Produkte miteinander. Zulieferer, Logistikunternehmen, Mitarbeiter, ja sogar die Kunden kommunizieren digital, grenzenlos miteinander, sind vernetzt, geben Feedback, beeinflussen die Weiterentwicklung von Produkten oder Prozessen. 
Der Weg zur digitalen Fabrik ist eine Reise mit vielen Schritten, in eine teilweise neue Welt – der Industrie 4.0 Strategiedialog begleitet Sie auf dieser Reise.

Fabasoft ist ebenfalls bei diesem Summit vertreten und moderiert am 19. September um 10:40 Uhr folgende Kaminrunde:

Automatisierung von Geschäftsprozessen in der Industrie mit der Cloud

Die Digitalisierung ist in der Industrie eines der zurzeit meist diskutierten Themen. Begriffe wie „Industrie 4.0“, „Internet of Things“ und „Cloud Computing“ sind überall zu lesen und zu hören. Aber vielen Firmen fehlt die Basis für eine digitale Transformation: Zu viele interne und externe Prozesse laufen nach wie vor per E-Mail oder in Papierform. Damit sind weder Sicherheit und Know-how-Schutz, noch Datenschutz oder vollständige Nachvollziehbarkeit gewährleistet. 
Die Lösung für viele Bereiche ist die grenzenlose digitale Dokumentenlenkung: Dokumentzentrierte Geschäftsprozesse werden sicher und nachvollziehbar digitalisiert, automatisiert und damit beschleunigt – über Grenzen von Organisationen, IT-Infrastrukturen und Ländern hinweg. So wird die notwendige Voraussetzung für neue innovative digitale Services geschaffen, die Märkte verändern und die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens steigern können. Denn: der Kunde muss im Mittelpunkt aller Services stehen, nicht interne Abläufe.

Die Moderatoren sind:

Andreas Dangl

Business Unit Executive Cloud Services, Fabasoft

Andreas Dangl ist Business Unit Executive Cloud Services der Fabasoft. Sein aktueller Schwerpunkt liegt auf der durchgängigen Digitalisierung von europäischen und global agierenden Unternehmen mit besonderen Compliance-Anforderungen, besonders im Bereich Datensicherheit und Datenschutz, die Nutzen aus dem Einsatz von Cloud-Diensten ziehen wollen, um im internationalen Wettbewerb erfolgreich zu sein.

Klemens Berger

Direktor Fabasoft Schweiz AG

Klemens Berger ist Direktor der Fabasoft Schweiz AG, Tochtergesellschaft des Fabasoft Konzerns, eines führenden europäischen Softwareproduktherstellers und Cloud-Dienstleisters für grenzenlose digitale Dokumentenlenkung sowie elektronisches Dokumenten-, Prozess- und Aktenmanagement. Er verantwortet seit über 12 Jahren die Fabasoft Aktivitäten in der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein mit Schwerpunkt Verkauf und ermöglicht in Co-Kreation mit seinen Kunden und Partnern innovative Dienstleistungen für Unternehmen, deren Geschäftspartner und für die öffentliche Verwaltung.

Die beiden Moderatoren möchten mit Ihnen unter anderem folgende Fragen erörtern: 

  • Welche internen und externen Prozesse in Ihrer Organisation sind nicht vollständig digitalisiert und automatisiert und laufen somit nach wie vor zu einem großen Teil per E-Mail und/oder auf dem Papierweg?
  • Welche Strategie gibt es in Ihren Unternehmen, um Prozesse mit Kunden und externen Partnern über die Grenzen der eigenen Organisation hinweg zu digitalisieren?
  • Welche Qualitäten sind für die Umsetzung der digitalen Zusammenarbeit mit externen Personen und Organisationen besonders wichtig?
  • Sind Sie sich bewusst, dass die grenzenlose digitale Dokumentenlenkung das größte Potenzial für Einsparungen bietet und die optimale Basis für ein kundenorientiertes digitales Erlebnis schafft?
  • Inwieweit adressieren Sie die Anforderungen der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung an den Schutz personenbezogener Daten – insbesondere bei organisationsübergreifenden Prozessen? Bzw. welche Rolle spielt die EU-DSGVO für Ihr Unternehmen?

 

Gerne könne Sie auch schon vorab einen Termin für ein Gespräch mit Klemens Berger oder Andreas Dangl beim Swiss Leaders Dialog Industrie 4.0 vereinbaren. Bitte senden Sie dazu einfach ein E-Mail an klemens.berger@fabasoft.com oder andreas.dangl@fabasoft.com

Wir freuen uns darauf, Sie beim Swiss Leaders Dialog Industrie 4.0 zu treffen und auf einen angeregten, spannenden und interessanten Gedanken- und Erfahrungsaustausch! 

 

Informationen und Anmeldung zur Veranstaltung