Jahrestagung E-Akte

Zur Jubiläumsveranstaltung werden erneut über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Verwaltung und Wirtschaft, die im Bundespresseamt über aktuelle Projekte, Erfahrungsberichte und Trends zum Thema E-Akte diskutieren.

Vertreterinnen und Vertreter aus dem öffentlichen Umfeld werden ihre Erfahrungsberichte präsentieren, die ausstellenden Unternehmen wiederrum Lösungsbeispiele aufzeigen.

Folgende Themenschwerpunkte werden erwartet:

  • E-Akte und Fachverfahren
  • E-Akte-Lösungen in Bundesbehörden, Ländern und Kommunen
  • E-Akte Einführung – organisatorische und technische Aspekte
  • Veränderungsmanagement und Einführungskonzeptionen

Wir freuen uns auf interessante Gespräche auf unserem Messestand Nr. A7! Falls Sie vorab Fragen haben oder einen Gesprächstermin vereinbaren möchten, kontaktieren Sie uns gerne unter egov@fabasoft.com!

 

Aktuelle Informationen zu den laufenden Projekten bekommen Sie in folgenden Vorträgen:

1. Tag, 14. November 2018

10.00 - 10.30

Die E-Akte in Zeiten der digitalen Transformation und die Digitalisierungsstrategie des Landes Rheinland-Pfalz

Randolf Stich, Staatssekretär im Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz

10.30 - 11.00

Bericht aus dem Bund: Die E-Akte ist da!

Dr. Lydia Tsintsifa, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat & Markus Reisener, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

15.30 - 17.00

Einbindung der e-Rechnung sowie Papierrechnungen mit Workflow in DOWEBA und Schnittstellen zu SAP

Reiner Gauchel, Eisenbahn-Bundesamt

15.30 - 17.00

Anbindung E-Akte an das SAP-basierte Personalverwaltungssystem und Verknüpfung mit der Transparenzplattform des Landes Rheinland-Pfalz

Werner Philippczyk, Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz

15.30 - 17.00

E-Akte Basisdienst im weltweiten Einsatz - Vorbereitungen im Programm EASI (elektronisch arbeiten - sicher und integriert)

Ralf Karl Fritz Geiger, Auswärtiges Amt

15.30 - 17.00

Qualität in der Vorgangsbearbeitung. Wie kann Prozessqualität erreicht werden?

Saskia Fuhrmann, Robert Koch-Institut

 

2. Tag, 15. November 2018

09.00 - 10.30

Erfahrungen bei der E-Akte-Einführung in der rheinland-pfälzischen Staatskanzlei

Cornelia Mißkampf, Staatskanzlei Rheinland-Pfalz

09.00 - 10.30

Fortschritt des Projektes eAkte in Bayern

Dr. Thomas Peschel-Findeisen, Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Bayern

 

Das gesamte Programm finden Sie hier!