Fabasoft TechSalon „Disruption oder Untergang?“

Disruptive Technologien sind Innovationen, die die Erfolgsserie einer bereits bestehenden Technologie, eines bestehenden Produkts oder einer bestehenden Dienstleistung ersetzen oder diese vollständig vom Markt verdrängen.(https://de.wikipedia.org)
Tatsächlich stehen viele bisher erfolgreiche Unternehmen vor der Herausforderung, neue Technologien anzunehmen, zu verwenden - und sie zu ihrem Vorteil anzuwenden und anzupassen. Doch nicht nur die unaufhaltsame Digitalisierung aller Branchen, sondern auch die Möglichkeit, mit innovativen Ideen als Klein- und Kleinstunternehmen Industrie-Riesen herausfordern und vom Thron der Marktführerschaft stoßen zu können, ist Disruption par excellence. Sind Österreichs Unternehmen bereit für diese Veränderungen?

Herausforderung Disruption

Wie stellen Unternehmen der Industrie ein digitales Geschäftsmodell auf die Beine, das erfolgreich ist?
Und vor allem: Wo soll Innovation stattfinden? Soll sie in der Stammorganisation wachsen oder schlagartig in ausgelagerten Innovations-Hubs?

Unternehmen aus dem Industriebereich berichten, wie sie erfolgreich die Modernisierung ihres Geschäftsmodells organisieren und welche Rolle die Digitalisierung dabei spielt(e).

Beim Fabasoft TechSalon erörtern hochkarätige Vertreter führender österreichischer Industrieunternehmen diese Punkte und gehen auch gerne auf Fragen aus dem Publikum ein.

Freuen Sie sich auf eine spannende und informative Diskussionsrunde!

Die Diskutanten sind:

Werner H. Bittner

Mitglied der Geschäftsführung, Umdasch Group Ventures GmbH

Werner H. Bittner ist seit über 20 Jahren in verschiedenen Führungsfunktionen in multinationalen Konzernen unterschiedlicher Industriesektoren tätig, davon 8 Jahre als Mitglied der Geschäftsleitung. Er trat Anfang 2016 in die Doka Gruppe ein, baute dort die strategische Geschäftsentwicklung auf und wechselte dann in den Vorstand der neu gegründeten Schwestergesellschaft Umdasch Group Ventures.

Mag. Peter Gönitzer

Geschäftsführer, Wien Energie GmbH

Peter Gönitzer ist seit 1. Februar 2015 Geschäftsführer der Wien Energie GmbH und ist dort für die Bereiche Recht, IT-Management, Personal und Organisationsmanagement, Finanzen, Controlling und Beschaffung und Kundenservice zuständig. Außerdem ist er Aufsichtsratsmitglied der Wipark, der Wiener Stadtwerke Finanzierungs-Services sowie der Wiener Lokalbahnen Cargo.

Dr. Dieter Siegel

VORSITZENDER DES VORSTANDES DER ROSENBAUER INTERNATIONAL AG

Nach seiner Tätigkeit am Industriewissenschaftlichen Institut in Wien wechselte er in die Controlling-Abteilung des Feuerfest-Weltmarktführers RHI. Ein wesentlicher Wendepunkt war der Wechsel aus dem Controlling in den operativen Vertrieb, wo er als Leiter der Business Unit „Steel Europe» ein Umsatzvolumen von rund 600 Millionen Euro erwirtschaftete. Nur zwei Jahre nach seinem Ersteintritt in die Rosenbauer International AG übernahm er im Jänner 2011 die Geschäftsführung des Unternehmens.

Andreas Dangl

Business Unit Executive Cloud Services, Fabasoft

Andreas Dangl ist Business Unit Executive Cloud Services der Fabasoft. Sein aktueller Schwerpunkt liegt auf der durchgängigen Digitalisierung von europäischen und global agierenden Unternehmen mit besonderen Compliance-Anforderungen, besonders im Bereich Datensicherheit und Datenschutz, die Nutzen aus dem Einsatz von Cloud-Diensten ziehen wollen, um im internationalen Wettbewerb erfolgreich zu sein.

Florian Zangerl

Industriemagazin Herausgeber

Der Journalist Florian Zangerl ist seit 1998 beim Industriemagazin tätig. Zuerst als Chefredakteur leitete er dann - zuständig für die Entwicklung neuer Produkte, Redaktion & Produktion, Personal Wien & SK, IT & Organisation - von 2002 bis 2017 als Geschäftsführer den Industriemagazin Verlag. Seit dem Verkauf des Industriemagazins an die WEKA-Gruppe ist er Geschäftsführer der WEKA Industrie Medien GmbH.

Moderator: Florian Zangerl, Industriemagazin Herausgeber

Ablauf:

ab 17:00 Uhr: Einlass
17:30 Uhr:       Podiumsdiskussion
18:45 Uhr:       Publikumsfragen
                          Get-together und Networking
ca. 20:30 Uhr: Ende der Veranstaltung 

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist aufgrund der limitierten Plätze allerdings unbedingt erforderlich.
Wir melden uns nach Prüfung der verfügbaren Plätze per E-Mail bei Ihnen.

 

In Kooperation mit:

Industriemagazin Logo