Dreiländertagung 2018

Die diesjährige Herbsttagung der Österreichischen Verwaltungswissenschaftlichen Gesellschaft (ÖVG) wird zugleich als Dreiländertagung mit den verwaltungswissenschaftlichen Schwestergesellschaften aus Deutschland (Deutsche Sektion des Internationalen Instituts für Verwaltungswissenschaften) und der Schweiz (Schweizerische Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften) abgehalten und sich mit dem Thema „Digitalisierung und Verwaltung“ beschäftigen.

Der einführende Block der Tagung ist dem Vergleich der E-GovernmentEntwicklung in den Verwaltungen der drei Teilnehmerländer gewidmet. Eine Podiumsdiskussion soll verschiedene Blickwinkel Betroffener zur Entwicklung der digitalen Verwaltung einfangen und Theorie mit Praxis verbinden.

Leopold Bauernfeind, Mitglied des Vorstandes der Fabasoft AG, spricht am 28. September 2018 zum Thema "Soziale Medien, Internet der Dinge –  Herausforderungen and die Vewaltung"

 

2. Modul: Veränderung der Verwaltung (9.00 bis 11.00 Uhr)

 

  • Referat 4: „Das Onlinezugangsgesetz – die deutsche Verwaltung im digitalen Aufbruch?“
    Ministerialdirigent Ernst Bürger, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Leiter der Unterabteilung Verwaltungsdigitalisierung, Verwaltungsorganisation (Deutschland)
     
  • Referat 5: „Blockchain-Technologie in der Verwaltung?“
    Mag. Ulrike Huemer, Magistrat der Stadt Wien, Chief Information Officer
     
  • Referat 6: „Soziale Medien, Internet der Dinge – Herausforderungen an die Verwaltung“
    Leopold Bauernfeind, Fabasoft AG, Vorstandsmitglied

 

 

Leopold Bauernfeind

Mitglied des Vorstandes Fabasoft AG

Vor drei Jahrzehnten gründete Leopold Bauernfeind gemeinsam mit Helmut Fallmann die Unternehmensgruppe Fabasoft. Heute ist er Mitglied des Vorstandes der Fabasoft AG. Fabasoft hat sich zu einem führenden europäischen Softwareprodukthersteller und Cloud-Dienstleister mit Sitz in Linz, Österreich, entwickelt.