Multi-Mehrwert für Unternehmen durch Digitalisierungsplattform in der Cloud

11. April 2018

Gewinnmaximierung, Erhöhung des Marktanteils, Steigerung der Qualität und Datensicherheit – wichtige Ziele für viele Unternehmen, die sich auch im Zeitalter der Digitalisierung nur marginal verändert haben. Was sich hingegen stark verändert hat, ist die Dynamik, mit der Organisationen diese Ziele dank Cloud-Services nun erreichen können.

Dabei dem eigenen Kunden stets den größtmöglichen Nutzen am schnellsten zu liefern und sich kontinuierlich weiterentwickeln, ist für Firmen mit starren Systemen eine große Herausforderung. Denn für eine echte digitale Transformation muss sich das eigene Unternehmen erst digital erweitern, externe Stakeholder in interne Prozesse integrieren und das über alle Fachbereiche hinweg. Nicht zuletzt muss der Endkunde im Mittelpunkt aller Anstrengungen stehen. Wer sich am Markt weiterhin behaupten will, der kann den Multi-Mehrwert von Digitalisierungsplattformen zu seinem Wettbewerbsvorteil machen.

Agiles Arbeiten

Aufwendige Wasserfallprojekte, wie Anwendungen „der Reihe nach“ digitalisieren, verkommen mitunter immer mehr zum Hemmschuh für eine gelungene Digitalisierung. Fachbereiche brauchen rasche Lösungen für ihre Probleme, die langwierigen Projekte stören nicht nur die Produktivität der Mitarbeiter sondern stellen mittlerweile einen wahren Wettbewerbsnachteil gegenüber agilen Unternehmen dar.

Eine Studie der IDC zum Thema „Cloud Computing in Deutschland“ aus 2017 zeigt, dass mehr als 70 Prozent der befragten Fachbereichsleiter bereits Public Cloud Services selbst evaluieren und budgetieren. Für viele bieten Individualprogrammierungen keinen wesentlichen Vorteil mehr. Im Gegenteil, sie sind im Gegensatz zu bestehenden Cloud-Lösungen zeitintensiv, teuer und können nur schwer an die Sicherheitsanforderungen einer zertifizierten Business-Cloud herankommen.

Eine agile Digitalisierungsplattform hingegen ist im Stande, Unternehmen rasche Lösungen für ihre Probleme zu bieten, wodurch sich die Zeit bis zum Einsatz einer Lösung teilweise auf nur wenige Tage reduziert. Durch Tools wie Formulareditoren oder grafische BPMN-Editoren kann ein Fachbereich auch selbst die Lösung konfigurieren und modellieren – ohne die Bindung von internen oder externen IT-Ressourcen. Sofort verfügbare Apps, wie zum Beispiel für Vertragsmanagement, Collaboration oder die Erfüllung der EU-DSGVO, liefern Organisationen einen raschen Return on Investment.

Skalierbare Anwendungen

Die agile Entwicklung von Lösungen bedeutet unter anderem, dass möglichst rasch ein Service zur Verfügung gestellt wird, der den Stakeholdern einen durchgängigen Mehrwert bietet. Basierend auf dem Feedback der Anwender und den Anforderungen des Marktes wird die Anwendung weiterentwickelt. Hat sich die Lösung bewährt, so steht einem raschen Rollout nichts im Weg. Der Einsatz einer Digitalisierungsplattform wie der Fabasoft Cloud erspart Unternehmen hohe Initialkosten, das Bereitstellen der IT-Infrastruktur sowie die aufwendige Orchestrierung mehrerer Cloud-Services für die grenzenlose Dokumentenlenkung. Die Lösungen werden nach dem „pay-per-use“-Prinzip genutzt.

Vertraglich garantierte Sicherheit

2016 rief das deutsche Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik den „Cloud Computing Compliance Controls Catalogue“ ins Leben. Cloud-Anbieter, die dieses C5-Testat halten, erfüllen einen höchst anspruchsvollen Anforderungskatalog, der weit mehr als 100 technische und organisatorische Kriterien in Bezug auf Sicherheit und Compliance beinhaltet. Als Auditoren kommen unabhängige Wirtschaftsprüfer wie KPMG oder PwC zum Einsatz, die direkt vom Cloud-Provider beauftragt werden. Ein großer Mehrwert für die Unternehmen: Der Cloud-Anbieter muss die Einhaltung dieser Kriterien auch vertraglich garantieren. Für Benutzer von Digitalisierungsplattformen entsteht damit eine neue Dimension an Sicherheit, die ein Unternehmen mit den eigenen IT-Ressourcen nur schwer bieten kann. Weltweit halten nur sechs Unternehmen dieses Testat – der österreichische Cloud-Anbieter Fabasoft ist bis dato der einzige europäische Anbieter.

Fazit

Für eine erfolgreiche digitale Transformation müssen sich Organisationen kompromisslos auf die Bedürfnisse des Endkunden fokussieren und ihre gesamte Organisation danach ausrichten. Um diese Bedürfnisse aber auch bedienen zu können, brauchen Abteilungen unterschiedliche Lösungen für diverse Anwendungsfälle. Starre Systeme sind hierfür nicht mehr geeignet. Im Vordergrund stehen ein rascher Return on Investment und zügige Innovationen. Hierfür bieten Digitalisierungsplattformen wie die Fabasoft Cloud Unternehmen absoluten Multi-Mehrwert.

  • Apps für Standard-Anwendungsfälle stehen sofort zur Verfügung
  • Individuelle Lösungen können innerhalb weniger Tage selbst modelliert werden
  • Externe Stakeholder werden zum Teil der eigenen erweiterten digitalen Organisation
  • Höchste zertifizierte europäische Standards bei Sicherheit, Datenschutz und Compliance

Das ist die Basis für die Entwicklung innovativer digitaler Services. So entsteht Multi-Mehrwert für die eigene Organisation, und so können die Bedürfnisse des Endkunden im gesamten Unternehmen in den absoluten Mittelpunkt rücken.