Die vielen Dimensionen der Digitalisierung oder warum eine Vorsorgekasse die Cloud liebt

16. Juni 2017

Eine aktuelle Case Study aus der Finanzbranche zeigt das Potenzial von Cloud-Lösungen für Unternehmen mit hohen Compliance-Anforderungen. Die APK Vorsorgekasse AG nahm sich durch die schrittweise Implementierung einer Public-Cloud-Lösung gleich mehrerer Dimensionen der Prozessoptimierung an – mit einem verblüffenden Ergebnis.

„Wir haben interne Administrationsprozesse durch die Cloud über die Grenzen unserer Standorte hinweg digitalisiert und sparen dadurch mehr als die Hälfte der Zeit für die Bearbeitung ein“, lässt sich die Leiterin der Abteilung Verwaltung und IT der APK Vorsorgekasse AG, Claudia Erlinger, B.A., zitieren.

Von historisch gewachsenen Ineffizienzen zu 50 % Zeitersparnis

50 Prozent Zeitersparnis. Das kann man sich auf der Zunge zergehen lassen. Damit werden Ressourcen geschaffen, die angesichts des hohen Innovationsdrucks der Branche im Bereich „Customer Experience“ sowie in der Service- und Produktentwicklung nur allzu willkommen sind.

In Falle der APK Vorsorgekasse AG bündelten Prozesse, die nicht unmittelbar mit dem Kerngeschäft zu tun hatten, viele zeitliche und personelle Ressourcen: Dienstreiseanforderungen, Rechnungsfreigaben oder Geldwäscheverdachtsmeldungen, die teilweise ausgedruckt, händisch unterschrieben, zu Mitarbeitern am zweiten Standort gemailt und dort manuell weiterverarbeitet wurden – kurzum man wollte historisch gewachsene, interne Ineffizienzen, die es in jedem Unternehmen gibt, in Angriff nehmen.

In Frage kam jedoch nur ein den strengen branchenspezifischen Richtlinien und Sicherheits- sowie Datenschutzanforderungen gerecht werdender Anbieter.

Höchste europäische Sicherheitsstandards und Server in der DACH-Region

Die Wahl fiel auf die Fabasoft Cloud. Die wichtigsten Entscheidungskriterien waren die lokale Speicherung der Daten in einem der Rechenzentren in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, die zertifizierten europäischen Standards in Bezug auf Sicherheit sowie die Qualität des raschen, persönlichen, qualifizierten und vertraglich garantierten Supports. „Wir waren besonders von der unglaublich schnellen Umsetzung des Projekts seitens Fabasoft beeindruckt. Diesbezüglich hat der Linzer Cloud-Anbieter unsere Erwartungen deutlich übertroffen”, berichtet Claudia Erlinger.

Die erfolgskritischen Kriterien aus meiner Sicht sind: Fabasoft ist ein unabhängiger, mehrfach hinsichtlich Sicherheit und Compliance zertifizierter Anbieter mit nativer Cloud-Lösung, die auf den Säulen Sicherheit, Datenschutz, Nachvollziehbarkeit, Transparenz, Usability und Skalierbarkeit gebaut wurde. Diesen Umstand unterstreicht, dass wir als erster europäischer Cloud-Anbieter das Testat nach dem Anforderungskatalog C5 (Cloud Computing Compliance Controls Catalogue) des BSI Deutschland verliehen bekommen haben.

Geringe Grenzkosten – leichte Skalierbarkeit

Im Falle der APK Vorsorgekasse AG wurde die Fabasoft Cloud zuerst für einige interne Prozesse ausgerollt, um festzustellen wie und wo Zeit eigespart werden kann. Die Aufbauorganisation des Teams wurde in der Cloud-Lösung abgebildet, oft ausgeführte und zeitraubende Prozesse wurden mit einem grafischen BPMN 2.0 Editor modelliert. Die Prozesse sind so nicht an eine bestimmte Person gebunden, sondern an Rollen, was im Falle eines Mitarbeiterwechsels eine erhebliche Erleichterung bedeutet. Diese laufen nun für die Beteiligten völlig transparent ab: Dokumente und Prozesse werden über Standortgrenzen hinweg digitalisiert, automatisiert, ortsunabhängig und vollständig nachvollziehbar ausgeführt. Jeder Beteiligte weiß jederzeit, wo sich relevante Dokumente befinden. Jeder hat jederzeit auf alle für ihn wichtigen Informationen Zugriff. „Die Arbeit mit der Fabasoft Cloud hat die Nachvollziehbarkeit unserer internen Prozesse auf ein neues Qualitätsniveau angehoben”, zeigt sich Claudia Erlinger begeistert. Nach der erfolgreichen Implementierung wird in einem nächsten Schritt in der APK-Gruppe geprüft, ob die Fabasoft Cloud gruppenweit ausgerollt werden soll.

Lesen Sie die gesamte Case Study

Fabasoft Austria GmbH
Business Unit Executive Cloud Services

Andreas Dangl ist Business Unit Executive Cloud Services bei Fabasoft, einem führenden europäischen Cloud-Anbieter für Business-to-Business-Collaboration „Made in Europe“. Sein aktueller Schwerpunkt ist die durchgängige Digitalisierung von europäischen und global agierenden Unternehmen mit besonderen Compliance-Anforderungen (speziell im Bereich Datensicherheit und Datenschutz), die Nutzen aus dem Einsatz von Cloud-Diensten ziehen wollen, um im internationalen Wettbewerb erfolgreich zu sein.

Tags

Geschäftsprozesse
Cloud
efficiency

Diesem Blog folgen