Nachlese Jahrestagung E-Akte Berlin

Am 23. und 24. November fand in Berlin die Jahrestagung E-Akte statt. Mit rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zählt diese zu den wichtigsten Fachtagungen im Bereich der IT-gestützten Verwaltungsarbeit. Neben den zahlreichen Fachgesprächen am Messestand konnten sich die Besucher in den Vorträgen unserer Kunden über den positiven Verlauf der gemeinsamen Projekte informieren.

Auch in diesem Jahr stellten wieder profilierte Experten und erfahrene Praktiker Best Practices rund um das Thema E-Akte vor. Der Themenbogen der Veranstaltung reichte von der mobilen Anwendung und IT-Sicherheit über das Zusammenspiel von E-Akte und Fachverfahren bis zu den möglichen „Szenarien“ der elektronischen Verwaltungsarbeit.

Matthias Wodniok (Geschäftsführer Fabasoft Deutschland GmbH), Markus Schenk (Key-Account-Manager) und Andreas Voglmayr (Special Projects - Manager) konnten am Messestand zahlreiche Fachgespräche mit Kunden, Interessenten und Partnern führen. 

Namhafte Kunden berichteten zudem über aktuelle Projekte und Erfahrungen! Brigitte Riedl und Sybille Rüth vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Integration teilten ihre Erfahrungen zum Thema Vorgangsbearbeitung inkl. ersetzendem Scannen mit der Fabasoft eGov-Suite. Positive Erfahrungen mit Fabasoft konnten auch Reiner Gauchel vom Eisenbahn-Bundesamt und Matthias Glock von Bad Homburg v. d. Höhe mit den Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmern teilen. Spannende Entwicklungen gibt es auch im Projekt e-Akte Bayern, wie Dr. Thomas Peschel-Findeisen vom IT-Dienstleistungszentrum des Freistaates Bayern berichtete.

Previous Next