Die eAkte im Bund: Auf dem Weg zur papierlosen Verwaltung

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Vergabeverfahrens im November vorigen Jahres starten ausgewählte Bundesbehörden im Jahr 2018 mit der Nutzung eines zentral erbrachten Basisdienstes für die elektronische Aktenführung. Bis 2020 soll der Service dann flächendeckend in der gesamten Bundesverwaltung verfügbar sein. Staatssekretär Klaus Vitt gibt in seinem Beitrag einen Ausblick auf den aktuellen Projektstand.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel!

Newsletter-Anmeldung

To prevent automated spam submissions leave this field empty.