Aktive Mitgliedschaften

Fabasoft leistet mit dem Engagement in österreichischen und europäischen Institutionen einen über die gesetzlichen Anforderungen (Compliance) hinausgehenden Beitrag, der zur Verbesserung der branchenspezifischen Qualitätsstandards und der Stärkung zivilgesellschaftlicher Initiativen dient.

EU Cloud Code of Conduct (EU Cloud CoC)

Der Verhaltenskodex wurde von der Europäischen Kommission unter der Schirmherrschaft der von der DG Connect einberufenen Cloud Select Industry Group und mit der Beteiligung und Beratung der DG Justice entwickelt.

Der EU Cloud CoC ist ein bedeutender Schritt für die künftige Sicherheit von IT-Systemen, Rechenzentren und Cloud-

Infrastrukturen und soll das Vertrauen der Anwender in dieses IT-Zukunftsmodell exponentiell verbessern.

Das Ziel des Verhaltenskodex ist es, Cloud-Kunden (insbesondere kleine und mittlere Unternehmen sowie öffentliche Einrichtungen) bei der Orientierung und Auswahl von Cloud-Services zu unterstützen. Darüber hinaus erzeugt der Kodex eine neue Qualität an Transparenz, die zu einem erhöhten Vertrauen und einem hohen Standard beim Datenschutz von europäischen Cloud-Lösungen beitragen wird.

Fabasoft ist Founding Member der General Assembly.

European Security Certification Framework (EU-SEC)

Das European Security Certification Framework (EU-SEC) ist ein Horizon 2020-Forschungsprojekt mit dem Ziel, den Geschäftswert, die Effektivität und die Effizienz von bestehenden Zertifizierungssystemen für Cloud-Security zu verbessern. EU-SEC fokussiert besonders auf Automatisierung, Kontrolle, das Zusammenspiel unterschiedlicher Zertifizierungen, wiederverwendbare Komponenten, kontinuierliche Auditierung und Überwachung, Kostensenkung und der Gesamtdauer des Cloud-Zertifizierungsprozesses.

Fabasoft ist Mitglied im Consortium.

European Telecommunications Standards Institute (ETSI)

European Telecommunications Standards Institute (ETSI) ist ein anerkanntes Normungsgremium der Europäische Normungsorganisation (ESO) und beschäftigt sich mit Telekommunikations-, Rundfunk- und anderen elektronischen Kommunikationsnetzen und -diensten.

Die Organisation hat eine besondere Rolle in Europa. Dazu gehört die Unterstützung europäischer Standards und Rechtsvorschriften durch die Schaffung harmonisierter europäischer Normen. Nur Normen, die von den drei ESOs (CEN, CENELEC und ETSI) entwickelt wurden, werden als Europäische Normen (EN) anerkannt.

Fabasoft ist ETSI-Mitglied.

Industriellenvereinigung Oberösterreich (IV)

Die Industriellenvereinigung (IV) ist die freiwillige Interessensvertretung der österreichischen Industrie und hat das Ziel, den Industrie- und Arbeitsstandort weiterzuentwickeln und zu stärken. Die Schwerpunkte der IV stellen daher jene europäischen und nationalen Themen dar, von denen die IV-Mitglieder als bedeutende Arbeitgeber und das Industrieland Österreich besonders betroffen sind.

Helmut Fallmann ist Mitglied des Vorstandes der IV OÖ.

Fabasoft ist ETSI-Mitglied.

IT-Cluster Business Upper Austria

Der oberösterreichische IT-Cluster ist ein Kooperationsnetzwerk der IT-Branche, insbesondere der Software-Industrie. Der Cluster versteht sich als eine Kompetenz-Drehscheibe in Sachen Digitalisierung für alle Branchen und als Treiber für die Sichtbarkeit der Digitalregion Oberösterreich auf allen Ebenen. Gemeinsam mit seinen Partnerunternehmen gestaltet der IT Cluster die digitale Zukunft in einer der stärksten Wirtschaftsregionen Österreichs.

Helmut Fallmann ist Mitglied des ITC-Beirats.
Fabasoft und Mindbreeze sind Partnerunternehmen im ITC.

Arbeitsgemeinschaft für Datenverarbeitung (ADV)

Die ADV vermittelt Mitgliedern und der Öffentlichkeit Informationen zum optimalen Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien. Zu den Mitgliedern zählen rund 300 österreichische Firmen und öffentliche Institutionen und 400 Fachleute aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft.

Fabasoft ist Mitglied im Kuratorium.

Verein Talente OÖ

Der Verein Talente OÖ ermöglicht in Zusammenarbeit mit dem Landesschulrat für OÖ und mit Hilfe der Sponsoren die Auffindung, Betreuung und Förderung besonders begabter Kinder und Jugendlicher. Eine Förderung hoher Begabung ist nicht nur im Hinblick auf Leistungssteigerung, sondern vor allem in Bezug auf die psychische Gesundheit der Kinder wichtig und sinnvoll. Kompetente Diagnostik, umfangreiche Beratungen sowie eine Vielzahl an Förderangeboten schaffen jene „Entfaltungsmöglichkeiten“, in denen sich Hochbegabte optimal entwickeln können.

Helmut Fallmann ist seit 2016 Präsident des Vereins Talente OÖ.

2017-06-01